DMSO – Dimethylsulfoxid

DMSO – Dimethylsulfoxid

Chronischer Schmerz und Infusiontherapie

Lange stand ich DMSO kritisch gegenüber. Jetzt habe ich die Möglichkeit DMSO ohne den lästigen Geruch und in einer einzigartigen Komposition mit herausragender Wirkung meinen Patienten anzubieten.

Die von mir verwendete Rezeptur blickt auf eine 30ig jährige Entwicklungszeit zurück. Es liegen Langzeiterfahrungen in der Anwendung zu Verträglichkeit und Wirksamkeit seit über 16 Jahren vor. Der entscheidende Vorteil dieser Emulsion ist, dass die Membran sanft geöffnet wird und es nicht zu einer Zerstörung der Zellmembran kommt.

Leider höre ich immer wieder, dass Patienten 99,9 % iges DMSO über den Chemiefachhandel beziehen und ihre Gesundheit schädigen. DMSO ist ein Lösungsmittel und nicht alles was man hört und liest ist richtig. DMSO kann die Zellmembran auch nachhaltig schädigen und beispielsweise Chemotherapeutika noch Monate nach deren Verabreichung mit all den Nebenwirkungen wieder nach oben holen mit Schädigung von Herz und Niere. Werden allopathische Medikamente eingenommen, so werden die Nebenwirkungen dieser Medikamente verstärkt.

Indikation der DMSO-Emulsion sind:

  • Schmerzen, postoperativ, tumorbedingt, wandernde Muskelschmerzen
  • Erschöpfungszustände
  • Minderung der Nebenwirkungen immunsuppressiver Therapien (Chemotherapie, Strahlentherapie)
  • Radikalfänger
  • begleitend zur biologischen Tumorbehandlung als Katalysator
  • Unterstützung des Parasympathikus (Entspannung)
  • Immunmodulation